Willkommen beim Traditionsverein von der Lahn......

... seit über 100 Jahren - Fußball in Nassau !

Willkommen beim Traditionsverein von der Lahn.....

Sportwochenende der TuS Nassovia Nassau im Sportzentrum Nassau
15. bis 17. Juni 2018

Die Veranstaltung beginnt am Freitag, den 15.06. um 18.00 h mit einem Spiel der Reserve gegen eine Integrationsauswahl, danach ist „Derby“ angesagt:
TuS Nassovia Nassau I gegen TuS Dausenau.

Am Samstag, den 16.06. geht es ab 11.00 Uhr für unsere Jugendmannschaften los.
Zuerst kommt das DFB Mobil, mit Trainingsabläufen und interessanten Workshops, danach finden verschiedene Jugendspiele statt.

Der Sonntag, 17.06.  steht ganz im Zeichen der WM.
Der Beirat für Migration und Integration des Rhein-Lahn-Kreises und die TuS Nassovia veranstalten nun zum 3. Mal ein Fußballturnier für Kinder und Jugendliche aller Nationalitäten.
Aufgerufen sind Jugendliche im Alter von 9-15 Jahren. Die unterschiedlichen Länder-Trikots dürfen die Spieler später mit nach Hause nehmen.
Schirmherr des Turniers ist Landrat Frank Puchtler, der das Turnier am Sonntag um 10.30 Uhr eröffnet.
Außerdem steht für das komplette Wochenende ein Spiel-Mobil mit Hüpfburg zur Verfügung.
Abgerundet wird das Sportwochenende mit der Übertragung des WM-Spiels Deutschland gegen Mexiko um 17.00 Uhr.
Ebenfalls feiern wir an diesem Abend den gelungenen Saisonabschluss unserer Seniorenmannschaften.
Den Aufstieg der II. Mannschaft in die C-Klasse und der Klassenerhalt der I. Mannschaft .
Es gibt also genug Gründe an besagtem Wochenende unserem schönen Sportzentrum einen Besuch abzustatten. An allen Tagen ist für Speisen und Getränke gesorgt.

Wer sich für eine Teilnahme am Integrationsturnier interessiert, sollte sich den Termin bereits vormerken.
Anmeldungen nimmt der TuS Nassovia Nassau gern per Mail unter der Adresse           tus-nassovia@gmx.de entgegen.

Spiel der EII-Jugend der TUS NASSOVIA Nassau am Samstag, dem 02.06.2018 gegen die Katzenelnbogen II

Wieder geht eine Fußballsaison zu Ende!
Am Samstag, dem 02.06.2018 fand das letzte Spiel der Saison 2017/18 für die EII-Jugend der TUS NASSOVIA Nassau statt. Gespielt wurde um 11.30 Uhr gegen die JSG Katzenelnbogen II auf dem Sportplatz in Weinähr, den die TUS Weinähr freundlicherweise zur Verfügung gestellt hatte.
Zwar hatte die Saison nicht die Ergebnisse gebracht, die die Spieler sich erhofft
hatten, aber auch Verlieren muss gelernt werden.  Kopf hoch, Jungs, in der nächsten Saison seid ihr die Älteren, und dann werden sich auch wieder Erfolge einstellen. Gelernt haben die Spieler trotzdem viel, nämlich dass sie eine Mannschaft sind.
Dies ist sicherlich den Coaches zu verdanken, die unermüdlich daran arbeiteten, den Jungs den Fußball nahe zu bringen.
Nach Beendigung der Spiele – die EI-Jugend spielte ebenfalls in Weinähr – fand eine Grillparty statt, zu der auch die Eltern, Geschwister und Fans eingeladen waren.
Die Spieler bedankten sich sehr herzlich bei ihren Coaches Sören Fries, Carlo Gessert, Marcus Spriestersbach, Oliver Schadeck und Jan Sulzberger, der für das Lauftraining zuständig war.
Alle freuen sich auf den Wiedereinstieg in die Saison 2018/19 nach den Sommerferien.

Neue Vorstände bei TuS Nassau


Im Gasthaus „Zur Krone“ konnte der 1. Vorsitzende Thomas Hofmann zahlreiche Vereinsmitglieder begrüßen. Nach der Ergänzung der Tagesordnung und dem Totengedenken gab es einige Ehrungen: Dr. Joachim Mädrich, Klaus Pirkheim und Simone Pirkheim wurden für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt, Markus Spriestersbach, Uwe Hahn, Volker Hahn und Petra Hofmann für 40-jährige und Winfried Wehnert und Hermann Tributh für 50-jährige. Udo Bläß kann auf 40 Jahre als Schiedsrichter zurückblicken. Auch gibt es jetzt zwei neue Ehrenmitglieder: Stefan Ludwig und Gerd Czerwinski..
Sodann ging Thomas Hofmann auf das vorangegangene Jahr ein. Dabei sprach er von einigen Aufs und Abs.
Erfreulich sei, dass außer den A-Junioren sämtliche Juniorenmannschaften besetzt seien; insgesamt verzeichne der Verein über 120 Jugendliche.
Die D-Junioren unter Murat Basaranoglu seien Kreismeister im Futsal geworden und als C-Junioren in die Bezirksliga aufgestiegen, wo sie einen guten Mittelfeldplatz belegen.
Bei den B-Junioren habe nach dem Weggang der vorigen Trainers Günter Wessely der Spieler der 1. Mannschaft Christian Thisse-Gemmer die Mannschaft übernommen. Bedauerlicherweise habe das Verhalten von 1-3 Jugendlichen ein schlechtes Bild auf den Verein geworfen, die nach einen verlorenen Rheinland-Pokalspiel gegen die Gastmannschaft tätlich geworden seien; die betreffenden Spieler gehörten nicht mehr der TuS an.
Der Vorsitzende der Spruchkammer lobe aber ansonsten die gute Jugendarbeit im Verein.
Der 1. Seniorenmannschaft sei der Aufstieg in die Kreisliga A gelungen, sie tue sich aber schwer, dort Fuß zu fassen. Nach dem Rücktritt des Trainers Cengiz Balkaya, der seitdem als Fußballabteilungsleiter tätig sei, habe Ismail Cimen das Training übernommen; seit der Winterpause stehe ihm Thomas Linscheid zur Seite. In der Winterpause seien auch neue Spieler zu der Mannschaft gestoßen.
Die 2. Seniorenmannschaft unter Murat Basaranoglu sei Tabellenführer in der Kreisliga D-West und stehe vor den Aufstieg in die Kreisliga C.
Die Broschüre zum 100-jährigen Bestehen des Vereins habe einen 7. Platz in Rheinland-Pfalz bei der alle 5 Jahre stattfindenden Prämierung erreicht. Dafür dankte er Rainer Nink, der federführend zuständig war, und Ilyas Zengin.
Thomas Hofmann erinnerte an vergangene Aktivitäten, so z.B. den Nassoventag, die Teilnahme am Michelsmarkt, ein Hallenturnier und das Integrationsturnier.
Für 2018 sei ein Sportwochenende vom 15.-17 Juni geplant: am Freitag sollen Seniorenspiele stattfinden, am Samstag ein Jugendturnier und am Sonntag ein Integrationsturnier.
Der lang ersehnte Kunstrasenplatz könne wahrscheinlich schon dieses Jahr realisiert werden, auch eine gepflasterte Fläche für den Getränkeverkauf.
Der Kassenwart Friedhelm Standke bedauert, dass es keine Verbesserung der Finanzen wegen eines geringeren Spendenaufkommens gegeben habe. Die Ausgaben für die Junioren seien um 3000 € höher als die entsprechenden Einnahmen. Auch habe es bei den Senioren mehr Ausgaben gegeben, da die 1. Mannschaft in die Kreisliga A aufgestiegen sei, und eine 2. Herrenmannschaft gemeldet werden konnte. Außerdem beklagte er, dass etliche Mitglieder ihren Beitrag nicht entrichteten.
Nach dem Bericht der Kassenprüfer, der Entlastung des Vorstands und dem Bericht der einzelnen Abteilungen standen einige Neuwahlen auf dem Programm.
Nach seiner Wiederwahl dankte Thomas Hofmann zunächst den scheidenden Vorstandsmitgliedern Ilyas Zengin (2. Vorsitzender) und Friedhelm Standke (Kassierer). Beide signalisierten, dass sie weiter beratend zur Verfügung stünden. Ebenso bedankte er sich bei Murat Basaranoglu für den großen zeitlichen Einsatz.
Als neuen 2. Vorsitzenden schlägt er den bisherigen Jugendleiter Stefan Ludwig vor, der bei eigener Enthaltung einstimmig gewählt wird. Mit den gleichen Ergebnissen werden gewählt: Rudolf Schmidt als Kassierer, Markus Amendt als Geschäftsführer und Murat Basaranoglu als Jugendleiter.
Zum Abschluss wird das Nassovia-Lied gesungen.

100-jährige Festschrift der TuS Nassovia im Nachgang gewürdigt


Die TuS Nassovia Nassau konnte im Namen von Thomas Hofmann, Ilyas Zengin und Markus Amendt vor kurzem in der LOTTO-Zentrale Koblenz noch einen Preis zum 100-jährigen Vereinsjubiläum in Empfang nehmen.
Der Landessportbund zeichnet alle 5 Jahre aus ganz Rheinland-Pfalz die erschienen Festschriften zu Jubiläen der Vereine aus. So konnten die TuS-Verantwortlichen in einer angenehmen Atmosphäre aus Händen der Landessportbund-Präsidentin Karin Augustin, Sportbund-Präsidentin Monika Sauer und Vize-Präsident Walter Desch nach einer kurzen Vorstellung der Festschrift die Urkunde für den 8.Platz und einen Scheck in Empfang nehmen.
Foto: Peter Seydel